Zukunftssicherung durch Zuweiserkommunikation („Zuweisermanagement“) 

 

Die permanenten Veränderungen des Gesundheitswesens und speziellen Herausforderungen an Krankenhäuser erfordern strategische Maßnahmen der Nachfragesteuerung auf der Basis strukturierter Konzepte, koordinierter Maßnahmen und standardisierter Prozesse.

Dabei kommt dem niedergelassenen Arzt als Schlüsselkunden neben dem Patienten als Endkunden eine zentrale Bedeutung zu. Trotz der digitalen Informationsquellen in Form von sozialen Netzwerken, Bewertungsportalen etc. berücksichtigen zwischen 50-70% der Patienten die Empfehlung ihres behandelnden Arztes bei der Auswahl des Krankenhauses. Insofern beeinflusst der niedergelassene Arzt zu einem erheblichen Teil den Umfang und die Struktur des Patientenkollektivs des Krankenhauses und damit den ökonomischen Erfolg.

Wenngleich der überwiegende Teil der Krankenhäuser Maßnahmen der Zuweiserkommunikation durchführt, dürften strukturierte Analysen und Konzepte, koordinierte Maßnahmen und Erfolgsmessungen auf der Basis standardisierter und integrativer Prozesse noch nicht allgemeine Praxis sein.

Insofern besteht für einzelne Häuser das Risiko, dass möglicherweise 

  • TOP-Zuweiser nicht in notwendigem Maße persönlich bekannt sind und nicht adäquat betreut werden
  • negative Entwicklungen nicht rechtzeitig erkannt werden
  • die Ursachen nicht identifiziert und notwendige Maßnahmen nicht frühzeitig durchgeführt werden können
  • Zuweiserkommunikation analytisch nicht validiert und unzureichend strukturiert durchgeführt wird.

Nach unserem Verständnis ist Zuweiserkommunikation (wir bevorzugen diesen Begriff gegenüber dem Zuweisermanagement)

  • Teil des strategischen Managements 
  • nicht nur situativ, sondern kontinuierlich durchzuführen
  • mehr als nur Werbung oder Pressemitteilungen
  • ein systemischer und integrativer Ansatz für ein langfristiges, organisiertes und proaktives Beziehungsmanagement zu Schlüsselkunden
  • eine systematische Nutzung vorliegender Informationen und Daten
  • die differenzierte Betrachtung  einzelner Zuweiser und deren Zuweisungszyklen
  • ein  Instrument zur nachhaltigen Bindung der bestehenden Zuweiser  (Vermeidung von Abwanderungen, Erhöhung der Zuweiserzufriedenheit) und zur Gewinnung neuer Zuweiser
  • notwendig für eine nachhaltige Stärkung der Wettbewerbssituation und zur Optimierung der Ertragslage

 

Unser Leistungsangebot umfasst insbesondere:

  • Wettbewerbs- bzw. Umfeldanalysen
  • Quantitative und qualitative Zuweisungsanalysen (einschl. A-,B-,C-Zuweiser, Identifikation von Risikopotenzialen)
  • Datenmanagement, Reporterstellung/Berichtswesen
  • Analyse und Bewertung interner und externer Risikofakturen und Ursachen für signifikante Zuweisungsveränderungen
  • Strategieentwicklung, Erstellung eines (Gesamt-) Konzepts für Zuweiserkommunikation
  • Entwicklung abgestimmter, standardisierter Prozesse
  • Implementierung der internen Prozesse, Verfahrensbeschreibungen, workshops, Interviews
  • Konzeption, Koordination und Durchführung von Maßnahmen (z.B. Zufriedenheitsbefragungen, Mailingaktionen, Fortbildungsveranstaltungen, Praxisbesuche, Key Account Management)
  • Entwicklung zielgruppenspezifischer Medien
  • Ergebnismessug
  • Konzeption von Netzwerken zwischen Krankenhausärzten und niedergelassenen Ärzten
  • Implementierung eines zentralen „Kümmerers“ für Zuweiseranliegen/Beschwerdemanagement

  

Alle Leistungen werden von uns in enger Abstimmung unter Berücksichtigung Ihrer Vorgaben und Anforderungen und erbracht.

 

Unsere Expertise:

Wir sind seit mehreren Jahren für verschiedene Krankenhäuser u.a.  auch im Bereich der Zuweiserkommunikation erfolgreich tätig und kennen die Abläufe und Strukturen in stationären Einrichtungen.

Aufgrund verschiedener Projekte und Netzwerke in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten verfügen wir zudem über langjährige Erfahrung in der Kommunikation und Zusammenarbeit mit Vertragsärzten.

Das Know-how aus diesen beiden Versorgungsbereichen führen wir im Interesse unserer Kunden zusammen und nutzen es für eine individuelle und zielgerichtete Beratung. Am Ende des Beratungs- und Umsetzungsprozesses sollen neben einem zufriedenen Kunden auch zufriedene Einweiser stehen.

 

 

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, stehen wir Ihnen für ein Beratungsgespräch in Ihrem Hause gerne zur Verfügung.

 

UA-53177910-1